ATEMSCHUTZ POWER TRAINING

Volle Leistung durften die Atemschutzträger der Feuerwehr Neuburg beim Übungsblock Atemschutz im Oktober 2017 bringen. Galt es zunächst einmal nur kurz das Treppenhaus hinauf und wieder runter zu gehen um sich etwas aufzuwärmen, ging es dann sogleich weiter mit der Station "Drunter und Drüber" – Mehrmals unter einer Holzlatte durchkriechen und wieder darübersteigen, weiter zur Station "Da ist der Knopf drin", wo die Atemschutzträger ihre Fertigkeiten in der Knotenkunde unter Beweis stellen mussten.
So dann ging es auf den Hof hinaus zu den "Heißen Reifen" und die Kameraden durften mit einem Vorschlaghammer Reifen bewegen bzw. mussten einen LKW Reifen hoch heben und umwerfen. Immer wieder und wieder.
„Alles Gute das ist Oben!“ hieß es dann im Korb der Drehleiter. Hier musste ein mit Wasser gefüllter Schaummittelkanister nach oben gezogen und wieder abgelassen werden.
Weiter ging es mit "Schieben bis die Bremsen glühen" Der SW 2000 musste eine vorgegebene Strecke über den Übungshof geschoben werden.
Zu guter Letzt durfte noch eine gefüllte Schlauchleitung bei der Station "Zieh den Schlauch" quer durch die Fahrzeughalle gezogen werden.
Bei den meisten Kameraden war jetzt die Luft raus und die Übung somit beendet.