Fahrzeug und Ausstattung

Die UG-ÖEL Nord hat Anfang 2006 begonnen, intensiv zu üben. Als Ausrüstung stand zunächst ein über 20 Jahre alter VW-Bus mit veralteter Technik und massiven Platzproblemen zur Verfügung. Trotzdem konnten bei zwei Bränden und einer umfangreichen Vermissten-Suche erste Einsatzerfahrungen gesammelt werden.

Im September 2006 wurde der Freiw. Feuerwehr Neuburg ein neues, hochtechnisiertes Fahrzeug mit 5 Arbeitsplätzen übergeben, das seither bei Großbränden, schweren Verkehrsunfällen, Gefahrgutunfällen usw. mitalarmiert wird.

Besonderheiten in der Ausrüstung des Fahrzeugs sind:

- 4 Funkgeräte (analog) festeingebaut, dazu pneumatisch ausfahrbarer Antennenmast
- 6 Handsprechfunkgeräte (analog)
- Digitalfunk-Ausrüstung in Planung
- 5 Telefone mit 3 Mobilfunkanschlüssen
- Satelliten-Kommunikationsanlage (bei Ausfall der Handynetze, auf Anforderung)
- 2 EDV-Anlagen mit eigenem Netzwerk
- Wetterstation
- Einsatzpläne aus dem gesamten Landkreis
- tragbarer Stromerzeuger
- Anhänger mit Lichtanlage Power Moon, weiterem Stromerzeuger, Schnelleinsatzzelt, Heizung, Tischen, Bänken, Lagekartentafeln, Melderfahrrad, Lautsprecheranlage und weiterem Zubehör